Hier gehtes weiter in 2012

Gerhard & Ich

500 Jahre liegen zwischen ihm und mir. Welche Welt hat Gerhard vor 500 Jahren gesehen?

Liebe Ruth Bamberg,
Die Mercator-Thematik ist auf jeden Fall interessant, denn die Rückbezugnahme auf geschichtliche – auch kunstgeschichtliche -
Schnittstellen wie eben den Beginn der Neuzeit, den Beginn der klassischen Moderne oder die Aufbruchsituation der 60er Jahre ist sicher eine wesentliche Voraussetzung dafür eine Ahnung davon zu bekommen, wo wir uns heute befinden und wo es hingehen könnte. …
Die Materialvorstellung und die Transformationsthematik wecken Beuys-Assoziationen. Das ist aber kein Makel. Weiters evtl. im Gespräch.
Bin sehr gespannt.Ein gutes Jahr der Transformationen!via Email, von Jochen Breme am 10.01.2012

Ein Kupferband für Gerhard Mercator

Werbeanzeigen

~ von ruth - Februar 1, 2012.

 
%d Bloggern gefällt das: